Unter Blended Learning versteht man die Mischung aus Präsenz- (zentral im Heimatverein) und Online-Lernphasen (dezentral am Computer). Ergänzend zu den Lerneinheiten im Seminarraum oder der Halle/Platz werden den Lernenden Aufgaben und Übungen in einer Online-Lernumgebung bereitgestellt. Diese Online-Lernumgebung ist ein edubreak® Campus. Die Erweiterung der Lernmöglichkeiten auf eine virtuelle Ebene steigert die Flexibilität und damit die Attraktivität des Angebots für die Teilnehmenden. Sie können unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden oder wann sie Zeit haben, Aufgaben bearbeiten und miteinander kommunizieren. Durch die Auslagerung verschiedener Aufgaben in eine Online-Phase, wird nicht nur ein tieferer Lernerfolg sondern oftmals auch eine Reduktion der notwendigen Präsenzzeit erreicht.